Spurenlesen in den Salzachauen

Am 19. März 2022 machte sich die Plattform Säugetiere gemeinsam mit Lucas Ende auf die Suche nach Fährten, Fraßspuren und anderen Hinterlassenschaften in den Salzachauen.

Um 9 Uhr trafen sich rund 25 Exkursionsteilnehmer bei der Lokalbahnstation Pabing am Haunsberg. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde konnten die Teilnehmer ihr Auge bei der Verfolgung der Spur des „Nageligels“ schulen, um anschließend bei einer spielerischen Übung in hoher Vegetation bestens vorbereitet zu werden.

Neben fachlichem Input zum Lesen von Spuren und Fährten wurde vor allem das ganzheitliche Bewusstsein über Beobachtung der Natur geschärft. Neben Trittsiegeln und Spuren geben auch Fraßspuren, Haare und Kot Hinweise auf das Vorkommen von verschiedenen Tieren.

An Hand einer schlammigen Rinne des Reitbaches konnten sich die Exkursionsteilnehmer ein Bild davon machen, wie komplex die exakte Bestimmung von Fährten ist. Welche Trittsiegel gehören zueinander? In welche Richtung ist das Tier gelaufen? War es alleine? Wie schnell war das Tier unterwegs – Schritt, Trab oder flüchtend im Galopp?

Juni 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Dienstag, 20. September 2022

Arbeitstreffen der Plattform Säugetiere

Mit Fiona Bergmann, MSc und Roswitha Schmuck, MSc

Weiterlesen …