Blauer Eichen-Zipfelfalter

Gefährdung / Schutz

Der Blaue Eichen-Zipfelfalter wird wahrscheinlich aufgrund der diskreten Lebensweise in der Wipfelregion der Wirtsbäume selten beobachtet, und dürfte in Salzburg weiter verbreitet sein, als bekannt ist. Diese wärmeliebende Art der Niederungen stößt in Salzburg jedoch an eine natürliche Arealgrenze, und trifft hier möglicherweise auf für sie etwas ungünstigen klimatischen Verhältnisse. Der Rückgang eichenreicher Mischwälder zugunsten von Fichtenmonokulturen ist gerade im Alpenvorland zudem kein besonders förderlicher Faktor für den Aufbau großer Populationsbestände!

Rote Liste Status in Österreich:

Art der Vorwarnliste (Near Threatened, NT)

Rote Liste Status in Salzburg:

Vom Aussterben bedroht (Critically Endangered, CR)

Situation im Salzburger Alpenvorland:

Für diese in Salzburg selten nachgewiesene Art ist aufgrund des Datenmangels keine objektive Bewertung möglich

Favonius quercus - Bild: P. Gros

Verbreitung in Salzburg

Eine ausgesprochene Tieflandart, die in Salzburg nur in Waldgebieten des Alpenvorlands und des Salzburger Beckens nachgewiesen ist.