Montag, 11. Februar 2019

Geiger, Bläser und Schlagzeuger in Tierreich und Musik

Bestimmt hast du schon einmal das Zirpen von Heuschrecken auf einer Wiese gehört. Im Wald oder Park trommelt der Specht und am Morgen weckt uns das Trällern der Vögel. Doch wie entstehen diese Töne? Was zirpt da eigentlich bei der Grille? Warum ist das Quaken der Frösche so weit zu hören und was spielt sich beim Heulen des Wolfes ab? Bei genauer Untersuchung zeigt sich, dass Tiere ihre Laute auf vergleichbare Art und Weise erzeugen, wie Musizierende ihren Instrumenten Töne entlocken. So gibt es auch im Tierreich Streich- und Blasinstrumente oder eine vielfältige Nutzung von Trommeln zu entdecken.

Am Montagvormittag erforschen wir mit Hilfe von Instrumenten die Ursprünge der Laute im Tierreich. Wir finden heraus, wie Instrumente Töne erzeugen. Unsere Entdeckungen vergleichen wir mit den Lauten von Tieren, die wir zwischendurch genau beobachten.

Am Nachmittag stehen unsere Labortüren an Mitmach-Stationen für alle Besucher*innen offen. Hinkommen und Ausprobieren lautet die Devise – solange es Spaß macht. Natürlich geht es auch bei diesen Stationen um die Lauterzeugung im Tierreich.

Vormittag: 9.00 bis 12.00 Uhr

Für Kinder von 6 bis 12

Kosten: € 10,00 inkl. Eintritt

Anmeldung erforderlich! T +43 662 842653 0

Nachmittag: 14.00 bis 16.00 Uhr

Für alle von 6 bis 99

Kosten: nur Museumseintritt

Dienstag, 12. Februar 2019

Eiszeit hautnah

Mammut, Waldelefant, Höhlenlöwe und Wollhaarnashorn, sie alle lebten in Mitteleuropa. Nur eben nicht zur selben Zeit. Wer von ihnen wann und wo zu finden war, erfährst du in der neuen Ausstellung „Eiszeit und Klima“. Bau dein eigenes Warm- oder Kaltzeitdiorama, erprobe bei „Knack die Nuss“, welches das beste Werkzeug ist und erfahre, was Mammutzähne über das Leben der riesigen Tiere verraten.

Alter: 3 bis 99

Dauer: von 10.30 bis 12.30 Uhr

Kosten: nur Museumseintritt

Mittwoch, 13. Februar 2019

Die verrückte Kettenreaktionsmaschine

Ein Hölzchen fällt um! Mit diesem kleinen Malheur beginnt alles … was dann folgt, hängt von dir ab. Wir bauen eine verrückte Kettenreaktionsmaschine. Lass Kugeln rollen, Federn springen, Bretter fallen und und und … Gestalte einen Teil dieser Maschinerie und sei dabei, wenn beim Testlauf das kontrollierte Chaos ausbricht.

Alter: 7 bis 99

Dauer: von 10.00 bis 12.00 Uhr sowie von 14.00 bis 16.00 Uhr

Kosten: nur Museumseintritt

Donnerstag, 14. Februar 2019

Fütterung im Aquarium und Reptilienzoo

Mahlzeit! Am Donnerstag werden unsere Tiere im Aquarium und Reptilienzoo gefüttert – um 10.15 beginnt der Oktopus, gefolgt vom Schwarm der Rifffische mit dem Schwarzspitzenriffhai und abschließend den Schützenfischen. Um 14.00 bekommt der Alligator zu fressen und viele Reptilien werden ganz aus der Nähe vorgestellt - aus den Terrarien in die Hand!

Alter: 4 bis 99

Dauer: von 10.15 bis 11.00 Uhr und von 14.00 bis 14.45 Uhr

Kosten: nur Museumseintritt

Freitag, 15. Februar 2019

Physikalische Zaubereien

Wenn eine Schüssel von selbst zu singen beginnt, Bälle durch Gedankenkraft schweben und sich ein Ballon wie von allein aufbläst, dann könnte Magie im Spiel sein … oder die Physik! In dieser Show erlebst du ein paar Experimente, die zuerst einmal wie Hexerei wirken. Aber eigentlich nutzen wir nur ein paar verblüffende Gesetze der Physik. Und bei uns werden die Tricks auch noch erklärt. Komm vorbei und lass dich verzaubern.

Alter: 4 bis 99

Dauer: von 10.30 bis 11.00 Uhr

Kosten: nur Museumseintritt