Großes Ochsenauge

Gefährdung / Schutz

Das Große Ochsenauge zählt zu den wenigen Tagfalterarten Salzburgs, die nicht als gefährdet anzusehen sind. In Gebieten mit flächiger, intensiver Landwirtschaft wie in großen Teilen des Alpenvorlands oder vielen Bereichen des Salzburger Beckens ist allerdings auch diese Falterart nur noch vereinzelt anzutreffen.

Rote Liste Status in Österreich:

Nicht gefährdet (Least Concern, LC)

Rote Liste Status in Salzburg:

Nicht gefährdet (Least Concern, LC)

Situation im Salzburger Alpenvorland:

Nicht gefährdet

Maniola jurtina - Bild: P. Gros

Verbreitung in Salzburg

In Salzburg weit verbreitet, aber nur in Tallagen häufig vertreten. Diese Art des Offenlands ist offensichtlich etwas wärmebedürftig, so dass sie in den klimatisch zu kühlen Gebirgsregionen Salzburgs meistens recht lokal und selten ist. So gibt es aus den meisten Tälern der Salzburger Hohen Tauern auch keine Nachweise, außer in Tälern mit tiefen, südexponierten Talseiten (z. B. Seidlwinkltal, Kötschachtal).