Die Arbeitsgruppe für Astronomie am Haus der Natur führt eigene Projekte zur Asteroiden- und Kleinplanetenforschung durch und pflegt darüber hinaus Kooperationen mit anderen astronomischen Fachgruppen, Universitäten sowie astronomischen Gesellschaften. Auf der Sternwarte werden wissenschaftliche Tagungen und Seminare stattfinden, bei denen sich die unterschiedlichen Fachgruppen austauschen können.

Die nächsten Termine:

20. Oktober 2018: Workshop für Astrofotografie (AUSGEBUCHT)

3. bis 5. Mai 2019: ASPEKT 2019 – Internationales Symposium für Physik und Spektrografie

29. Mai bis 1. Juni 2019: ASPA – Internationale Fachtagung für Spektroskopie

14. bis 16. Juni 2019: VdS-Tagung Kleinplaneten

Das Astrolabor in der Sternwarte wird für wissenschaftliche Arbeiten genutzt. Es bietet bis zu 20 Arbeitsplätze, die der Arbeitsgruppe für Astronomie am Haus der Natur, Schulgruppen oder Studierenden zur Verfügung stehen. Hier können beispielsweise spektroskopische Messungen ausgewertet werden.

Spektroskopie ist eine der wichtigsten Methoden zum Kenntnisgewinn in der Astronomie. Man ermittelt mit dieser Analyse etwa das Vorhandensein bestimmter chemischer Elemente auf einem Himmelskörper, die Temperatur einer Sternatmosphäre oder die Rotationsgeschwindigkeit von Planeten.

Mehr erfahren zum Astro-Abend Astronomische Arbeitsgruppe