Fischotter in Salzburg

Nachdem der Vortragstermin im Jänner leider krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt werden musste, berichtete DI Dr. Andreas Kranz nun am Dienstag, 7. Mai 2013 im Haus der Natur über den Fischotter. Rund 60 Personen verfolgten den spannenden Vortrag.

Die Bestände des Fischotters haben – wie bei vielen anderen Tierarten auch – im Verlauf des vergangenen Jahrhunderts dramatisch abgenommen. In Österreich konzentrierten sich die letzten Vorkommen auf das Wald- und Mühlviertel, das Südburgenland und die Südoststeiermark sowie auf ein kleines inneralpines Vorkommen in den Wildalpen. In den 1990er Jahren hat sich der rückläufige Trend umgekehrt. In ganz Mitteleuropa und auch in Österreich mehrten sich die Hinweise, dass sich die Bestände des Fischotters erholen. Andreas Kranz und Lukáš Poledník haben im Jahr 2009 im Auftrag der Salzburger Landesregierung Vorkommen und Verbreitung der Fischotter in Salzburg untersucht.

Januar 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Dienstag, 13. April 2021

Arbeitstreffen der Plattform Säugetiere

Mit Wilfried Rieder und Dr. Robert Lindner

Weiterlesen …