Wiesenbrütende Vogelarten sind aufgrund ihres hohen Gefährdungsgrades und der zumeist negativen Bestandstrends das Ziel intensiver Schutzbemühungen in ganz Europa. Im Jahr 2012 startete das Haus der Natur das landesweite Projekt „Wiesenvögel in der Kulturlandschaft“. Es wird in enger Kooperation mit der Salzburger Landesregierung – Abteilung Naturschutz sowie BirdLife Österreich durchgeführt und sowohl vom Land Salzburg (15%) als auch durch EU-Mittel (85%) finanziert.