Bedrohte Säugetiere: Vom Verschwinden unserer Verwandtschaft

Vortrag von PD Dr. Frank Zachos

PD Dr. Frank Zachos, Leiter der Säugetiersammlung am Naturhistorischen Museum Wien berichtete in einem spannenden und zugleich bedrückenden Vortrag am Donnerstag, 10. März 2016 im Haus der Natur von den Bedrohungen welchen Säugetiere weltweit ausgesetzt sind.

Beinahe jede vierte der bekannten ca. 5.500 Säugetierarten ist vom Aussterben bedroht. Lebensraumverlust, Wilderei und Klimawandel bedrohen immer mehr Säugetierarten. Der Vortrag gab einen Überblick zur Problematik und erläuterte anhand von Tigern, Nashörnern, Menschenaffen, Wisenten und anderen Arten, wie der Mensch seine direkten Verwandten bedrängt, zeigte aber auch Beispiele für gelungen Artenschutz. Leider kommt Österreich im internationalen Vergleich ein besonderer Titel zu: Jenes Land in dem Braunbären zweimal durch direkte Verfolgung ausgerottet wurden: einmal im 19. Jahrhundert und ein zweites Mal nach der Wiederbesiedelung in den 1980er Jahren Anfang des 21. Jahrhunderts. Das Ziesel ist ein weiteres Beispiel für eine Säugetierart, die in Österreich durch fortschreitenden Lebensraumverlust an den Rand des Aussterbens gedrängt wurde.

Dieser Vortrag fand als Ergänzung zu der von April bis Oktober 2016 laufenden Sonderausstellung „Bedrohte Arten“ statt.

PD Dr. Frank Zachos (Foto: W. Rieder)
PD Dr. Frank Zachos (Foto: W. Rieder)
November 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Mittwoch, 19. Januar 2022

Arbeitstreffen der Plattform Säugetiere

Mit Wilfried Rieder und Dr. Robert Lindner

Weiterlesen …