Spechte – von Alzheimer bis Zungenbein

Spechte sind durch einige auffällige Anpassungen gekennzeichnet, die ihren Nahrungserwerb, ihre Brutbiologie und ihr Sozialverhalten betreffen und die in dieser Kombination einmalig für unseren Planeten sind. Viele besondere Merkmale liegen rund um und im Schädel und helfen zu verstehen, warum Spechte zwar Alzheimer aber kein Kopfweh bekommen. 

Um 19.00 Uhr im Haus der Natur, Vortragssaal

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Samstag, 13. November 2021

Bei Sonnenuntergang ins Weidmoos

Exkursion mit Herbert Höfelmaier und DI Jakob Pöhacker

Weiterlesen …

Samstag, 20. November 2021

Natur und Kultur am Leopoldskroner Weiher

Exkursion mit Mag. Christine Medicus und Dr. Reinhard Medicus

Weiterlesen …

Mittwoch, 9. Februar 2022

Großmöwen und Seeschwalben

Bildervortrag ornithologischer Reisen von Gerd Spreitzer

Weiterlesen …