Neue Ausstellung: Die Tibet-Dioramen als Ort der Museumsgeschichte

Im Jahr 2014 präsentierte das Haus der Natur eine kritische Darstellung seiner Geschichte in Form der Sonderausstellung „Das Haus der Natur 1924 bis 1976 – die Ära Tratz“. Schon damals wurde der Entschluss gefasst, diese zeithistorische Aufarbeitung später an einem geeigneten Ort in die Dauerausstellung zu integrieren. Hierfür bot sich der Bereich der Tibet-Dioramen an – ein Ausstellungsbereich, dessen Entstehungsgeschichte unmittelbar auf die Geschichte des Museums in der NS-Zeit zurückgeht.

Sie haben diesen Vortrag verpasst? Kein Problem, er steht ab sofort online zum Nachhören bereit ...

Paul Rustemeyer schildert in seinem Vortrag bildreich die Verhältnisse des Turmalinbergbaus in Madagaskar. Save the date: 20. Oktober, 18.00 Uhr

Mit dem Videoformat "Sternenhimmel des Monats" zeigen wir Ihnen, was sich am Nachthimmel gerade tut.

Wertvolle Tipps rund um das Sammeln und Bestimmen von Pilzen – die Pilzberatung im Haus der Natur startet in die neue Saison.

Zu unser aller Sicherheit bitten wir Sie, bei Ihrem Besuch folgende Punkte zu beachten ...