Museumstag: Traditionen beim Menschen und anderen Tieren

Kenntnisse und Fertigkeiten an nachfolgende Generationen weiter geben zu können, ist eine der herausragenden Leistungen des Menschen. An einer Experimentierstation kann man gleich selbst ausprobieren, wie eine bestimmte Fertigkeit von Person zu Person weitergegeben wird und ob sie sich dabei verändert.

Doch nicht nur der Mensch gibt Wissen weiter: Auch in der Tierwelt finden sich zahlreiche Beispiele, die belegen, dass Kenntnisse und Fertigkeiten von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. In Kurzführungen findet man heraus, wobei es sich bei der Gras-im Ohr-Tradition bei Schimpansen handelt oder wie Krähenvögel lernen, grüne Ampelphasen zu nützen und dieses Wissen weitergeben.

18. Mai 2019

Eintritt frei!

Der Reptilienzoo im Haus der Natur ist seit 1982 ein absoluter Besuchermagnet. Doch nach 40 Jahren ist es nun an der Zeit für eine Generalsanierung. Der 6. November 2022 ist der letzte Tag, an dem der Reptilienzoo geöffnet hat.

Unsere Themen beim „Sternenhimmel des Monats“ sind diesmal eine partielle Sonnenfinsternis, auf den Nachthimmel zurückgekehrte Planeten und ein
19 000 000 000 000 000 000 km entfernter Nachbar.

Die neue Sonderausstellung gibt detaillierte Einblicke in Handwerk und Kunst der Präparation – von den Anfängen des einfachen Konservierens und „Ausstopfens“ bis hin zur meisterhaften Gestaltung naturnaher, lebensechter Exponate und Modelle.

Rochus Hess, Mitglied der astronomischen Arbeitsgemeinschaft am Haus der Natur, liefert die weltweit erste Aufnahme eines neu entdeckten planetarischen Nebels.

Wertvolle Tipps rund um das Sammeln und Bestimmen von Pilzen – die Pilzberatung im Haus der Natur ist in die neue Saison gestartet. Achtung: Am Montag, den 15. August, dem Feiertag, fällt die Pilzberatung aus!

Mit dieser neuen Ausstellung zieht eines der ganz großen Themen der Biologie dauerhaft im Haus der Natur ein – die Evolution.