Himmelsbilder: Astrofotografie am Haus der Natur

Viel Poesie steckt in der Sonderausstellung „Himmelsbilder“, in der uns die Fotografen der Arbeitsgruppe für Astronomie am Haus der Natur die Schönheit und Unendlichkeit unseres Universums vor Augen führen.

Die Ausstellung führt durch das breite Spektrum der Astrofotografie – die 31 Bilder sind nicht nur fantastisch anzusehen, sie erzählen dramatische Geschichten aus unserem Universum. Man sieht neue Sonnensysteme entstehen, Galaxien, die sich annähern und auf ihre Vereinigung zusteuern, bunt leuchtende Gasnebel, Supernovae oder dunkle Nebel, die nach Sternenexplosionen übrig bleiben.

Wir sind wieder für Sie da: Seit 8. Februar 2021 stehen unsere Türen wieder offen!

Zu unser aller Sicherheit bitten wir Sie, bei Ihrem Besuch folgende Punkte zu beachten ...

Der Salzburger Astrofotograf Rochus Hess kann der Welt als erster zeigen, wie der planetarische Nebel "Strotter Drechsler 1" aussieht. Seine Aufnahme ist auf der VEGA-Sternwarte Haus der Natur entstanden.

Sammeln Sie jetzt Daten für Naturschutz und Forschung! Mit der Handy-App von Observation.org können Naturbeobachtungen für die Salzburger Biodiversitätsdatenbank am Haus der Natur erfasst werden.

zur Wiedereröffnung begrüßt das Haus der Natur seine Gäste mit der Sonderausstellung "Das Gehirn - Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl".

Gute Neuigkeiten für alle, die sie noch nicht gesehen haben: Die Sonderausstellung "Meisterwerke der Naturgeschichte" wurde bis 18. April 2021 verlängert.