150 Jahre elementare Weltordnung

Im Jahr 1869 ordnete der russische Chemiker Mendelejew die damals bekannten Elemente nach ihren chemischen Eigenschaften und ihrem spezifischen Gewicht in eine Tafel: Das Periodische System der Elemente war geboren. Bis heute bildet es das Fundament aller Naturwissenschaften – unser gesamtes Wissen in Chemie, Physik, Biologie und Astronomie beruht auf dem Verständnis dieses Systems. Anlass genug für die UNESCO, das Jahr 2019 zum „Internationalen Jahr des Periodischen Systems der Elemente“ zu erklären.

Der erste Beitrag aus Österreich zu diesem Jubiläumsjahr kommt aus Salzburg: Teilchenphysiker Dr. Peter Schmid, vor seiner Pensionierung als Wissenschaftler am CERN tätig, gibt in seinem Vortrag am Haus der Natur elementare Einblicke in eine der bedeutendsten Errungenschaften der Forschung, die in unserem täglichen Leben eine wichtigere Rolle spielt, als uns bewusst ist.

22. Mai 2019

19.30 Uhr

Neue Termine bei den Science Shows

Achtung: Ab März finden die Science Shows nicht mehr zu den gewohnten Terminen statt - hier finden Sie die neuen Zeiten.

Weiterlesen …

"Meisterwerke der Naturgeschichte" verlängert

Gute Neuigkeiten für alle, die sie noch nicht gesehen haben: Die Sonderausstellung "Meisterwerke der Naturgeschichte" wurde bis Ende September 2020 verlängert. 

Weiterlesen …

Liebe im Tierreich

Darf es mal ein anderes Geschenk zum Valentinstag sein? Diese unterhaltsame Führung beantwortet alle spannenden Fragen rund um das Liebesleben der Tiere.

Weiterlesen …

Buchpräsentation: Unterwegs im Weltraum

Bei der Präsentation des neues Buchs von Gernot Grömer reist man auf dem Kreuzfahrt-Raumschiff „Kopernikus“ quer durch den Weltraum.

Weiterlesen …

Neue Ausstellung: Die Tibet-Dioramen als Ort der Museumsgeschichte

Im Jahr 2014 präsentierte das Haus der Natur erstmals eine kritische Darstellung seiner Geschichte in einer Sonderausstellung. Nun findet diese zeithistorische Aufarbeitung im Bereich der Tibet-Dioramen Eingang in die Dauerausstellung.

Weiterlesen …