Forschung : Biodiversitätszentrum : Biodiversitätsdatenbank

Biodiversitätsdatenbank für das Land Salzburg

Das Haus der Natur führt in Zusammenarbeit mit der Naturschutzabteilung des Landes Salzburg eine umfangreiche Datenbank zur Dokumentation der Tierarten und Pflanzenarten im Bundesland Salzburg.

Die Datenbank wird ständig erweitert und umfasst bereits über 600 000 Datensätze mit genauen Informationen zur Artenvielfalt und zur Verbreitung vieler Tiergruppen, vor allem von Säugetieren, Vögeln, Reptilien, Amphibien, Libellen, Schmetterlingen, Käfern und Heuschrecken, sowie von Blütenpflanzen.

Besondere Aufmerksamkeit bei der Führung der Datenbank gilt den gefährdeten Arten, den bedrohten Lebensräumen und den naturschutzrechtlich geschützten Gebieten unseres Landes.

GBIF-Austria Logo
Mitglied bei GBIF und GBIF-Austria

Unter folgendem Link finden Sie eine Onlineversion der Biodiversitätsdatenbank - die Seite befindet sich noch im Testbetrieb Funktionalität und Datenumfang sind daher noch eingeschränkt: www.hausdernatur.at/biodivonline

Förderer: Land Salzburg, EU

Biodiversitätsdatenbank des Nationalparks Hohe Tauern

Neben der Salzburger Biodiversitätsdatenbank führt das Haus der Natur im Auftrag des Nationalparks Hohe Tauern und in enger Zusammenarbeit mit den Nationalparkverwaltungen von Kärnten, Salzburg und Tirol auch eine umfangreiche Datenbank zur Dokumentation der Tierarten und Pflanzenarten in der Region "Hohe Tauern".

Die Datenbank enthält genaue Informationen zum Vorkommen, zur Biologie und Ökologie, zur Artenvielfalt und zur Verbreitung der Tiere und Pflanzen in der Kernzone, in der Außenzone und in der Umgebung des Nationalparks Hohe Tauern. Besondere Aufmerksamkeit bei der Führung der Datenbank gilt den Arten und Lebensräumen, die für die Alpen bzw. für Gebirge charakteristisch sind und die vielfach auch gefährdet und bedroht sind.